Mit Kuscheltieren und Till Eulenspiegel zur klassischen Musik

Klamuki gastierte mit „Musikpädagogik unterwegs" an der Grundschule

2012/2013

Mit vollem Einsatz gingen die fünf Musiker des Regensburger Sinfonieorchesters zu Werk, um den Schülern der ersten bis vierten Jahrgangsstufe den Zugang zur klassischen Musik zu eröffnen

Eine gute Schule ist es dann, wenn es ihr gelingt, den Kindern immer wieder etwas Neues entdecken zu lassen. Um das zu erreichen, dürfen sich die Lehrer natürlich auch Unterstützung von außen holen. In ihrem Hauptberuf sind die fünf Profimusiker mit ihrem Chef Ralf Müller Mitglieder des Philharmonischen Orchesters in Regensburg. Im März 2004 schon starteten sie ihr Projekt „Musikpädagogik unterwegs" und versuchen dabei mit kleinen Ensembles an Grund- und Hauptschulen klassische Musik zu vermitteln. So  machten die fünf Musiker am Mittwochvormittag an der Grundschule in Geiselhöring Station, um den Schülern der 1. und 2. Klassen mit dem Kuscheltierkonzert, den 3. und 4. Klassen  mit dem musikalischen Klamauk „Till Eulenspiegel" die Klangfülle der klassischen Orchesterinstrumente Violine, Horn, Kontrabass, Klarinette und Fagott vorzuführen.

 

Über den Klang ihrer Instrumente eröffneten die Klamuki-Musiker den Schülern einen spielerischen Zugang zur klassischen Musik. Besonders schön war es bei den Erst- und Zweitklasslern, als die mitgebrachten Kuscheltiere zur Musik krochen, sprangen, tanzten und galoppierten. Dass es allen lebhaften Spaß machte, war den Kindern deutlich anzumerken. Ein Pferdegalopp war der Beginn und auch das Ende des Kuscheltierkonzerts. Dazwischen waren sie gefordert, zu angespielten Musikstücken das dazu passende Tier zu erraten und seine typischen Bewegungen mit ihren mitgebrachten Kuscheltieren nachzuahmen.. Die Kinder rieten eifrig mit und lagen auch meist richtig in ihren Vermutungen.

 

Auch bei den Dritt- und Viertklässlern begannen die Profimusiker des Philharmonischen Orchesters mit der Vorstellung der klassischen  Orchesterinstrumente. Dann wurde mit den Kindern zuerst die Person Till Eulenspiegel, vier seiner allseits bekannten Geschichten des Narren und schließlich  der als Mitmachaktion mit einer Bodypercussion versehene Gassenhauer erarbeitet.


Dem Alter der Schüler entsprechend erfuhren sie, wie Geschichten in der Musik von R. Strauss erzählt werden. Spielerisch mit verschiedenen pädagogischen Methoden wurden sie so an klassische Musik herangeführt. Mit Kisten, Holzständern und einer Leiter als Requisite schafften es die Musiker, die musikalischen Themen für diese Altersstufe fassbar darzustellen. Insgesamt machte den Schülern beider Altersgruppen am meisten Spaß, wenn sie selbst mitwirken konnten.