„Ich schenk dir einen Regenbogen “

Vorschulkinder erleben erste „Unterrichtsstunden“

Am Dienstagvormittag wartete auf die Schüler der beiden zweiten Klassen ein besonderes Ereignis, denn sie durften den kommenden Erstklässlern ihren Schulalltag vorstellen. Etwa 47 Vorschulkinder des städtischen Kindergartens kamen mit ihren Erzieherinnen und der Kindergartenleiterin Frau Monika Meier in die Schule, um bei den beiden zweiten Klassen zwei richtige Schulstunden zu erleben. Da zu einem richtigen Schultag natürlich auch die Pause gehört, begannen die zukünftigen ABC-Schützen ihren „ersten Schultag" bei ihren Gastgebern gleich mit dem Besuch des Pausehofes. Anschließend wurden sie von den beiden Lehrkräften der derzeitigen zweiten Klassen, Adelheid Maier und Margit Candussio, zusammen mit deren Schülern in unterschiedliche Unterrichtsräume geführt, wo sie gemeinsam mit den Zweitklässlern ihre erste „Unterrichtsstunde" miterleben durften.
Für die künftige Klasse 1a hatte Lehrerin Adelheid Maier im Musikraum eine Musik- und Malstunde vorbereitet. Zuerst begrüßten die Zweithlässler die Neuen mit dem Lied „Ich schenk' dir einen Regenbogen". Dieser war aber nicht das einzige Begrüßungsgeschenk, denn in den nächsten Strophen überreichten sie ihnen noch Seifenblasen, eine weiße Wolke und einen Kieselstein. Schließlich hatten die Zweitklässler noch vier rote Herzen gebastelt, mit denen sie ihren Besuchern glaubhaft versicherten, wie lieb sie sie haben. Dazu lasen ihnen einzelne Große die Geschichte „Die Reise ins Seifenblasenland" vor. In ihr wurden die Zuhörer zum Besuch des wunderbaren Traumlandes mit seinen vielen Abenteuern eingeladen. Gemeinsam mit den Zweitklässlern durften die Vorschulkinder dann ihre Träume auf Papierbögen malen.
Die zweite Vorschulgruppe wurde von Lehrerin Margit Candussio in die Turnhalle geführt, wo sie von den Zweitklässlern gezeigt bekamen, was ein Schulkind im Turnunterricht so alles lernt. Turnübungen und Ballspiele wurden vorgemacht und sofort durften die Kleinen mitmachen und waren in die einzelnen Mannschaften schnell integriert. Zum Ausklang des Schulbesuches bedankte sich Kindergartenleiterin Monika Meier im Namen ihrer Erzieherinnen bei den Gastgebern der zweiten Klassen, die ihren Vorschulkindern einen interessanten Einblick in den Schulalltag geboten hatten.