Hilfe, die ankommt!

2013/2014

Rektor Ludwig Paßreiter (rechts) und Pfarrer Ulrich Fritsch

Auch in diesem Jahr beteiligen sich in Geiselhöring Schule, Kindergarten und Privatpersonen wieder an der Paketaktion der Johanniter Weihnachtstrucker (unterstützt von A.T.U. und Lidl). Die Pakete werden nach einer Liste gepackt und enthalten vor allem Lebensmittel, Hygieneartikel und Kinderspielzeug. Auf Grund der strengen Zollbestimmungen enthalten die Päckchen meist dasselbe. Diese werden dann an den Weihnachtsfeiertagen auf den Weg nach Südosteuropa geschickt – eine der ärmsten Gegenden unseres Kontinents, wie der evangelische Stadtpfarrer Ulrich Fritsch, der die Aktion in Geiselhöring organisiert, erklärt. Die Menschen dort müssen mit dem Wenigsten auskommen und deshalb ist hier schon eine einzelne Tafel Schokolade etwas ganz Besonderes. Über achtzig ehrenamtliche Fahrer aus ganz Bayern bringen jedes Jahr Tausende von Päckchen zu Familien beispielsweise in Rumänien, Albanien oder Bosnien, um damit deren Grundversorgung in den Wintermonaten zu unterstützen. Zahlreiche Unternehmen stellen die für den Transport notwendigen LKWs kostenlos zur Verfügung. Bild: Auch in der Geiselhöringer Grund- und Mittelschule haben Klassen Pakete für die Johanniter-Weihnachtstrucker gespendet und sie zusammen mit Rektor Ludwig Paßreiter  an Pfarrer Ulrich Fritsch übergeben.