Zehn Buben schafften den Parcour ohne Fehler

Viertklässler testeten ihr Fahrkönnen im ADAC Fahrrad-Parcours

2014/2015

Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste und auch wichtigste Verkehrsmittel, mit dem sie im Straßenverkehr zurechtkommen sollen. Dazu müssen sie aber die Regeln kennen und ihr Fahrrad entsprechend beherrschen. Erstere haben die Viertklässler in der bereits absolvierten Fahrrad¬prüfung, die in dieser Altersstufe lehrplanmäßig vorgeschrieben ist, gelernt und praktisch geübt. Da aber genauso das sichere Beherrschen des eigenen Fahrrads eine Voraussetzung für unfallfreies Fahren ist, bietet der ADAC bzw. der örtliche MSC unter dem Motto "Mit Sicherheit ans Ziel" jungen Radfah¬rern im Alter von 8 bis 15 Jahren mit dem Fahrradturnier ein praxisnahes Übungsprogramm an. Auf dem Allwetterplatz der Grund- und Mittelschule hatte der örtliche MSC mit seinem Organisationsteam Ludwig und Resi Dinzinger, Franz Rock, Dieter Schwarz und Gertraud Jäger einen ca. 200 Meter lan-gen Parcours mit acht Aufgaben aufgebaut. Hier konnten die 51 Viertklässler letzte Woche zeigen, wie gut sie ihr Fahrrad beherrschen.
Bevor die Schüler aber zur ersten Trainingsfahrt im Parcour starten durften, wurden ihre Fahrräder von den freiwilligen Helfern auf Verkehrssicherheit überprüft. Bei der Siegerehrung am Dienstagvormittag in der Pausenhalle der Grund- und Mit¬telschule mit Rektor Ludwig Paßreiter, Bürgermeister Herbert Lichtinger, Resi Dinzinger und Franz Rock sprach Ludwig Dinzinger den Teilnehmern höchstes Lob aus. Es war nämlich noch nie, dass so viele Teilnehmer den Parcours ohne einen einzigen Fehler durch-fahren haben. Die 0-Fehler-Fahrer bekamen eine Goldmedaille, bei einem Fehler gab es Silber und bis vier Fehler noch Bronze. Alle Teilnehmer durften sich einen schönen Sachpreis aussuchen. Diese waren von den örtlichen Geldinstituten der Stadt gesponsert worden. Die Siegerliste bei den Mädchen: 1. Sieger Sina Brunner mit 0 F und der schnellsten Zeit von 13,07 Sek. 2. Sophia Erl 0 F und 13,63 s. 3. Samina Griesbeck 1 F 13,63 s. 4. Marlena Klement 1 F. 5. Magdalena Gleixner 4 F. 6. Lena Limmer, 7. Elisabeth Biendl, 8. Lilli Puchinger 9. Trang Nguyen. Bei den Buben musste zwischen den Plätzen 1 bis 9 die Zeit entschei¬den, da zehn Buben die Ziellinie ohne einen einzigen Fehler überfahren hatten. Sieger wurde Ulli Stocker mit unglaublichen 10,94 s. Mit einem Rückstand von 26 Hundersteln kam Christian Müller auf den 2. Platz. 3. Tobias Pritscher 13,18 s. 4. Martin Wittwer 5. Wladimir Seifert 6. Christian Aust 7. Stefan Moritz 8. David Grahammer 9. Narmsen David 10. Robert Haimerl.