Schulkinder pressen Apfelsaft

Einen besonderen Vormittag erlebten die Viertklässler der GS Geiselhöring:
Der Obst- und Gartenverein Geiselhöring, vertreten durch Frau Marianne Jubelt und Frau Hundhammer, war mit ihren Geräten und v. a. mit fachkundiger Hilfe im Schulgarten.
Nachdem die reifen Äpfel des Schulgartens gesammelt waren, mussten sie gewaschen und die faulen Stellen ausgeschnitten werden.
Anschließend war Muskelkraft gefragt: In der Rätzmühle wurden die Früchte anschließend zu Maische zerkleinert und so für die Pressung vorbereitet.
Diese konnte dann in die Saftpresse gefüllt werden und nachdem alle nötigen Bretter eingeschlichtet waren, hieß es drehen und schon floss der goldgelbe Saft in den Eimer!
Sogleich durften die Kinder das köstliche Getränk probieren -und dazu noch ein Stückchen Kuchen, den fleißige Mitglieder noch extra gebacken hatten!
Übrig blieben die ausgepressten Apfelschnitzel, die man Trester nennt. Den bekommen die Jäger als Winterfutter für Rehe und Wildschweine.
So wird der ganze Apfel vollkommen verwertet und die 15 Liter nicht getrunkener Saft wird in der Schulküche von Frau Zelger fachkundig erhitzt und so haltbar gemacht.
Wir möchten uns nochmals sehr herzlich bei Frau Jubelt und Frau Hundhammer bedanken, denn sie waren den ganzen Vormittag beschäftigt, um jeweils für die Klassen 4a, b und c und ihre Lehrkräfte Englbrecht, Weikl und Winklmaier da zu sein.
Aber das war sicher ein sehr anschaulicher und beeindruckender Vormittag, an dem die Kinder die Wertschätzung einheimischen Obstes erfahren konnten.
Auf den Bildern ist die Klasse 4b zu sehen.