M10-Schüler im Prüfungsstress

2016/2017

Bereits zu Beginn der laufenden Woche wurde es für die Prüflinge aus der M10 Klasse wahrlich Ernst: Wer sich für die Projektprüfung in Technik, Wirtschaft und Soziales angemeldet hatte, erhielt am Montagvormittag bereits die sog. Leittexte für ihre Projektprüfung ausgehändigt. Darin waren alle Informationen enthalten, die der Prüfling bei der Vorbereitung und Durchführung seiner Projektprüfung zusammen mit seiner Gruppe zu beachten hatte. Darin beinhaltet waren die exakte Planung innerhalb der Gruppe, die Erstellung eines Einkaufzettels, die Planung und Erstellung der praktischen Prüfungsaufgabe, die Vorbereitung einer Präsentation, das selbstständige Erkunden eines Berufsbildes und die Abgabe einer eigenen Projektmappe im Anschluss an die Prüfung. So mussten die Prüflinge in Wirtschaft ein Einladungsschreiben für das Maifest, ein Formular zur Planung der Organisation und ein Diagramm des eigenen Unternehmens erstellen. Von den Technik-Prüflingen wurde ein Reagenzglasständer aus Holz für die Blumendekoration des Buffets und der Esstische mit exakter technischer Zeichnung, die Materialbesorgung und die praktische Herstellung verlangt. Die Aufgabe der Prüflinge in Soziales bestand darin, ein festliches, dreigängiges kalt-warmes Buffet für die sechs Hauptorganisatoren des Maifestes zu einem auf 60 € begrenzten Budget zuzubereiten. Die in diesen Fächern eingesetzten Lehrer, bzw. Fachlehrer und Fachlehrerinnen Andreas Bernlochner, Carina Zelger, Elisabeth Häusler und Wolfgang Härtl hatten eine Menge Vorarbeiten zu leisten, um die verschiedenen Prüfungsvorgaben zu erstellen. Alle Prüfer waren von den gezeigten Leistungen ihrer Prüflinge insgesamt angetan.