Gelungenes Maifest mit Picknick im Schulgarten

2016/2017

Einen musikalischen Gruß entbot am Mittwochnachmittag die Lehrer-Eltern-Schülerband der M7 unter der Leitung von Lehrer Bernhard Nußer den zahlreichen Besuchern des diesjährigen Maifestes der Geiselhöringer Schulfamilie. Lehrer Jürgen Schramm, der Rektor Ludwig Paßreiter wegen seines Krankenhausaufenthaltes als kommissarischer Schulleiter vertrat, brachte bei der Begrüßung seine Freude über den großartigen Besuch zum Ausdruck. Dabei galt sein besonderer Gruß den beiden Geistlichen, Dekan Josef Ofenbeck und Stadtpfarrer Ulrich Fritsch, den Vorsitzenden der Elternbeiräte Markus Grahammer und Sabine Meier sowie ehemaligen Lehrern. Schon zu Beginn dankte er seinen Kolleginnen und Kollegen von der Grund- und Mittelschule, die beim Einstudieren des Musikprogramms mitgewirkt hatten. Er schloss mit dem Wunsch, dass sich jeder, Schüler, Eltern und Großeltern in der Gemeinschaft der großen Schulfamilie am heutigen Fest wohlfühle. Die nachfolgende Einladung der Besucher in die gemütliche Atmosphäre des Schulgartens habe verständlicher Weise den gesellschaftlichen Aspekt , so Jürgen Schramm, dass der Elternbeirat aus dem Verkauf von Essen und Getränken Einnahmen erwirtschaften könne, die dann den Schülern wieder zugute kommen werden. Nun brachte der Chor aus den beiden ersten Klassen mit Sonja Fritsch und Ulrike Mittermeier das Lied vom „Frühlingsfest auf der Wiese" mit den Tänzern der vielen Wiesenbewohner zu Gehör. Die Klassen 2a und 2b 4b, begleitet von den Lehrerinnen Anna Mittermeier und Inge Weikl präsentierten sich mit ihrem „Auftanz" in unterschiedlichen Formationen. Da wollten natürlich auch die Mittelschüler von der 5. und 6. Klasse nicht untätig sein und boten, begleitet von Lehrer Bernhard Nußer auf dem E-Piano, in englischer Sprache einen Song des bekannten Popsängers Sascha. Nun folgte mit dem Soloauftritt der Sechstklässlerin Trang Ngyen ein echtes Highlight. Mit ihrem Lied „Shape of you" erntete sie den tosenden Applaus aller Zuhörer. Beim Tanzlied „Kikeriki" der Klassen 2c und 3a erhielten die Kinder von Lehrerin Kristina Ecker-Roos die choreografischen Anweisungen und von Bernhard Nußer die musikalische Begleitung auf der Steierischen. Dann folgte schon die nächste Gesangseinlage „Ich schenk dir einen Regenbogen" durch die Chorkinder der 2. Klassen mit Gitarrenbegleitung ihrer Lehrerin Anna Mittermeier. Aus dem Liedgut der heimischen Volks- und Kinderlieder boten die Schülerinnen und Schüler der 4a mit Lehrerin Birgit Sagmeister „Auf einem Baum ein Kuckuck saß" und das Klatschspiel von den „Hammerschmiedgselln". Darauf folgte der „Kronentanz" der Klasse 4b, den die Lehrerin Inge Weikl mit ihnen eingeübt hatte. Die von den Geiselhöringer Schäfflern zur Verfügung gestellten Bögen waren unter der Anleitung von Fachlehrerin Elisabeth Häusler im Unterricht verziert worden. Lehrer Bernhard Nußer sorgte mit dem „Tölzer Schützenmarsch" auf seinem Akkordeon für den musikalischen Rahmen. Den Abschluss des musikalischen Parts im Maifest bildete die Rhythmusgruppe aus Mädchen und Buben der Klassen 5 und 6 mit der Darbietung des Hip-Hop-Tanzes, einstudiert von den Sportlehrerinnen Elke Schneider und Gundula Scherm. Langanhaltender Beifall der Besucher belohnte alle gesanglichen und tänzerischen Darbietungen der Schüler.
Nach so vielen musikalischen Genüssen bei erfreulich angenehmen Temperaturen suchten die Besucher natürlich auch für den kulinarische Teil des Schulfestes mehr die sonnenbestrahlten Tischgruppen im weiten Platzangebot des Schulgartens auf. Die fleißigen Helfer der Elternbeiräte, bestens organisiert von ihren Vorsitzenden Markus Grahammer und Sabine Meier, hatten alle Hände voll zu tun, um dem großen Andrang an den Verkaufsständen Herr zu werden. Insgesamt waren alle – trotz Geduld fordernder Wartezeiten beim Würstlgrill und vor dem Kässtand - zufrieden und im gemütlichen Beisammensein zeigte sich die große Schulfamilie als harmonische Gemeinschaft.