Veronika Hörner Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb

2017/2018

„Seit nun fast 60 Jahren wird in den 6. Klassen aller Schulen in Deutschland der Vorlesewettbewerb durchgeführt", informierte Alexandra Dobner, die Klassenlehrerin der Klasse 6a der örtlichen Mittelschule ihre Kinder zu Beginn der diesjährigen Schulentscheidung. Sinn und Ziel des Wettbewerbs seien vor allem, bei den Kindern die Freude am Lesen zu fördern. Auch beim Zuhören sollen Kinder dazu animiert werden, sich selbst das gewünschte Buch zu besorgen. Vier Schülerinnen und zwei Schüler hatten sich im Vorfeld aus den beiden sechsten Klassen für den Schulentscheid qualifiziert. Sie traten am Freitagvormittag im weihnachtlich geschmückten Klassenzimmer der Klasse 6a vor ihren Mitschülern und den Schülern der 5. Klasse an, um den Schulsieger zu ermitteln. Dabei durfte jeder Teilnehmer zuerst einen selbst ausgewählten Text aus seinem Lieblingsbuch vor-tragen, aber dann hatte er auch noch einen unbekannten Textabschnitt vorzulesen. In der fachkundigen Jury saßen Rektor Andreas Lindinger, die Mittelschullehrerin Ulla Boyen, die Fachoberlehrerin Elisabeth Häusler, die Schülersprecherin der GMS Magdalena Hien und der ehemalige Konrektor der GMS, Otto Strasser. Natürlich standen bei den ausgewählten Büchern Abenteuerbücher an vorderer Stelle. Um den Zuhörern das Textverständnis zu erleichtern, war von jedem Vorleser verlangt, anfangs eine kleine Einführung in seinen ausgewählten Textab¬schnitt zu geben. Letzten Endes war es aber für die Jury nicht leicht, jeden Vorleser nach Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl zu beurteilen. Allen Bewerbern musste man uneingeschränkt bescheinigen, dass sie bei aller Aufre¬gung vor der großen Zuhörerschar ihr Bestes ¬gegeben haben.
Schließlich fiel die Entscheidung der Jury um die Schulsiegerin auf Veronika Hörner, die mit knap¬pem Vorsprung bei den Gesamtpunkten vor Jisele Zeéa lag. Beide konnten wie auch der Drittplatzierte, Christian Moor, eines von drei interessanten Jugendbüchern auswählen. Ebenso wurden aber auch die übrigen Vorleser, Elena Pöschl, Leon Romanescu und Mariella Brandstätter , für ihren Mut und ihre respektable Leistung mit kleinen Sachpreisen belohnt. Im kommenden Jahr wird Veronika Hörner die Mittelschule Geiselhöring beim Vorlesewettbewerb auf Kreisebene in Straubing sicher würdig vertreten.