Wie entsteht ein Buch?

2018/2019

Ein besonderer Besuch in den 4. Klassen der Grundschule Geiselhöring war Georg Fisch, Leiter der Stadtbibliothek Straubing. Angelehnt an seinen Vortrag bei der Kinder-Uni Straubing brachte er den Schülern die Entstehung von Büchern nahe.
Sehr anschaulich war zu Beginn gleich der Vergleich, dass alle in Deutschland in einem Jahr gedruckten Bücher aufeinander gestapelt, doppelt so hoch sind wie das Burj Khalifa in Dubai (828m). Die Schüler wurden auch darüber informiert, wie man für ein bestimmtes Thema zuverlässig an Informationen kommt.
Viele Kinder dachten anfangs, dass der Autor alleine für das Buch und seine Herstellung verantwortlich ist. Doch sehr viele unterschiedliche Berufe werden für die Fertigstellung eines Buches benötigt. An einem Exemplar über den Wald wurde die Entstehung veranschaulicht. Da gibt es außer dem Verleger noch den Lektor, der die Informationen sortiert und sich dann mit dem Autor über das Aussehen des Buches berät, als auch Illustrator, Hersteller, Drucker und Buchbinder. Einen 16-seitigen Druckbogen und einen leeren Buchrücken konnte Herr Fisch zur Erklärung herzeigen.
Erschreckend war sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen, wie wenig der eigentliche Autor verdient. Pro Buch nämlich nur zwischen 50 und 70 Cent!
Als letztes wurden auch noch Gefahren für die Bücher besprochen: außer Feuer- und Wasserschäden können es auch der Bücherwurm und das Papierfischchen sein, die schwierig zu bekämpfen sind. Ein ledergebundenes Buch aus dem 17. Jh mit deutlichen Wurmlöchern wurde durchgereicht. Doch Georg Fisch betonte nachdrücklich, dass die häufigsten Schäden an Büchern immer noch der Mensch durch wenig sachgemäße Benutzung anrichtet. Fachleuten stünden da zur Reparatur besondere Hilfsmittel zur Verfügung.
Die aufmerksamen Schüler erfuhren in diesem lehrreichen Vortrag viel Wissenswertes und bedankten sich mit ihren Klassenleiterinnen bei dem Bibliotheksleiter aus Straubing.